Der Frühlingsmorgen (GCh SATB)

Komponist/Autor:

Müller, Christian Gottlieb

Verlagsnummer:

EK-2043
ISMN: 9790501394180
Bearbeiter/Herausgeber:
Sprache(n) des Textteils: Deutsch
Produktart: Chorpartitur
Enthaltene Einzelstimme(n):

-

Erscheinungsform: Geheftet
Seitenzahl / Format: 12 S. - 27,0 x 19,0 cm

Erstdruck / First print

(Mindestabnahme 20 Expl.)


Dieses Werk des Komponisten Christian Gottlieb Müller ist etwa in die Jahre 1840-43 einzuordnen und stammt damit schon aus seiner Zeit als Musikdirektor in Altenburg.

Bisher tauchte das Lied in keinem Verzeichnis auf, so dass die Wiederentdeckung in der Sächsischen Landesbibliothek die Hoffnung 'auf mehr' weckt. Im Rahmen der Aufarbeitung von Müllers Schaffen stießen wir im Herbst 2010 in einem Konvolut auf dieses reizvolle und ausgesprochen melodische Stück, das eine unbedingte Bereicherung des Chorrepertoires darstellt. Durch seinen Text ist es sowohl für den Vortrag im Gottesdienst als auch im Rahmen von allen anderen Konzerten geeignet. Dabei ist das Werk kein Srophenlied im üblichen Sinne, sondern es ist vollständig durchkomponiert. Es handelt sich hierbei um eine Erstveröffentlichung! 

 

Der Frühlingsmorgen

(Kresse)

Ström aus, mein Lied in hohem Lobgesang.

Die Sonne steigt empor in voller Pracht!

 

Sing ihrem Schöpfer Preis,

bring ihm den Dank,

nur zu erfreu'n hat er sie einst gemacht.

Bring ihm den Dank!

 

Seht, wie mit mächtig erhabenem Licht

die Herrliche steiget empor!

Wie sie die Tore der Nacht durchbricht,

durchstrahlend den Nebel und Flor!

 

Bleich wird das Antlitz dem funkelden Strom

und purpur das azurne Blau.

Morgenrot malet die Berge des Herrn 

und golden wird freundliche Au!

 

Der Tag wird laut, und tausend Melodien 

durchschallen Feld und Wald.

Das Leben rauscht, und zarte Blumen

fliehen aus ihrer Knospen Halt:

 

Es steigt der Wohlgerüche Duft

hervor aus schöner Blüten Gruft 

und linde Lüftchen spielen

am Murmelbach, im kühlen.

 

Es grünt die Saat am Halm betaut

der Jüngling küsst die holde Braut.

Die Jugendkraft erfüllt den Greis, 

dass er vergisst der Locken Weiß!

 

Haleluja, singt Ehre, Preis und Ruhm

dem Schöpfer Dank.

Sing ihm, Erde, singt ihm, Meere,

sing ihm Himmel Lobgesang.

Sing ihm, Erde, singt ihm, Meere!

 

Menschen, stimmt in lautem Dank mit ein:

Haleluja, Haleluja! 

Soll der Jubel sein, Haleluja!

Singt ihm, Meere!

 

Menschen, stimmt in lautem Dank mit ein:

Haleluja, Haleluja!

Soll der Jubel sein, Haleluja!

Soll der Jubel sein.

Haleluja, Haleluja!

Soll der Jubel sein. Haleluja!

 

3,50 €
Bestellen / Order
  • sofort lieferbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit