Sonate Nr. 1 in c für Violine und Klavier

Komponist/Autor:

Franck, Eduard

Verlagsnummer:

EK-2046
ISMN: 9790501390014
Bearbeiter/Herausgeber: Pfefferkorn, Nick
Sprache(n) des Textteils: Deutsch. Englisch
Produktart: Spielpartitur(en)
Enthaltene Einzelstimme(n):

Violine

Erscheinungsform: Geheftet
Seitenzahl / Format: 32 S. - 31,0 x 24,3 cm

Urtext

 

Eduard Francks umfangreiches Schaffen für Kammermusik umfasst u.a. 4 Violinsonaten (op. 19, 23, 60 und posth.), von denen nunmehr die erste Sonate, op. 19 erstmals in einer Urtextausgabe vorgelegt wird. Die vorliegende Sonate, op. 19 in c-Moll entstand um 1853 in Köln, wo Franck als Theorielehrer am Kölner Konservatorium tätig war. Er schrieb sie wohl auch und vorwiegend für eigene Konzertauftritte. Das Werk entstand durch die Bekanntschaft mit dem jungen, hochbegabten Geiger Theodor Pixis (1831-1856), der die Sonate auch zur Uraufführung brachte. Eduard Franck sah seine Violinsonaten zweifellos als Beitrag zur Überwindung der Krise in dieser Gattung an. Seit Beethoven und Schubert waren keine Werke von Rang mehr entstanden, wenn man Schumanns drei Sonaten aus den Jahren 1851-53 außer Acht lässt. In diesem Vakuum zwischen 1830 und 1880 nehmen Eduard Francks Violinsonaten einen ehrenvollen Platz ein.

16,90 €
Bestellen / Order
  • in Vorbereitung/im Nachdruck/vergriffen