Dichter und Bauer (Ouvertüre)

Komponist/Autor:

Suppé, Franz von

Verlagsnummer:

OB-2008
ISMN: 9790501393381
Bearbeiter/Herausgeber: Pfefferkorn, Nick
Sprache(n) des Textteils: Deutsch. Englisch
Produktart: Partitur
Enthaltene Einzelstimme(n):

-

Erscheinungsform: Geheftet
Seitenzahl / Format: 48 S. - 31,0 x 24,3 cm

kritische Neuausgabe

2(Picc.).2.2.2.-4.2.3.1.-Pk.-Schl.-Hfe.-Str.

 

Die unverwüstliche Ouvertüre zu Dichter und Bauer stellte den ersten unbestreitbaren musikalischen Erfolg Suppés dar und verschaffte dem Komponisten als Einleitung zum kurzlebigen Bühnenstück Dichter und Bauer am 24. August 1846 den Durchbruch in die breite Musiköffentlichkeit. Tatsächlich hatte Suppé die Ouvertüre bereits ein paar Mal verwendet und für das neue Bühnenstück lediglich umgearbeitet. Der noch unerfahrene junge Komponist ließ sich vom Münchner Verleger Joseph Aibl dazu überreden, alle Rechte zur Ouvertüre für sage und schreibe 8 Gulden zu verkaufen. Es war wohl – gelinde gesagt – das unvorteilhafteste Geschäft seines Lebens: Binnen 14 Jahren waren allein beim Aibl-Verlag nicht weniger als 52 verschiedene Bearbeitungen von der Ouvertüre zu Dichter und Bauer erschienen, die den Namen Suppé weltberühmt machte – womit der Komponist insgesamt acht Gulden verdiente!

 

Die hier vorliegende Neuausgabe richtet sich vollständig nach den Gesichtspunkten der modernen Editionstechnik. Unter Verwendung aller zugänglichen Quellen (Erstdrucke von Partitur und Stimmen, Klavierfassung des Komponisten), stand die Beseitigung zahlreicher Fehler und vor allem die Klärung zweifelhafter Orchesterbesetzungen der Ouvertüre im Vordergrund. Suppé selbst gibt in seiner Vorlage tatsächlich nur eine Flöte an, wobei das Piccolo durchgängig divisi mit der großen Flöte geführt wird. Die Ausgabe erscheint in vollständigem Neustich im großzügigen Format von 23,5 x 31,0 cm.

 

Aufführungsmaterial komplett käuflich.

31,00 €
Bestellen / Order
  • in Vorbereitung/im Nachdruck/vergriffen