Wie der Hirsch schreiet - Kantate für Sopran solo

 

Komponist/Autor:

Kahle, Johann Justus

Verlagsnummer:

PF-2098
ISMN:

9790501393497

 
Bearbeiter/Herausgeber: Dremel, Erik
Sprache(n) des Textteils: Deutsch, Englisch
Produktart: Partitur, Stimmen
Enthaltene Einzelstimme(n):

-

Erscheinungsform: Broschiert
Seitenzahl / Format: 20 S. - 31,0 x 24,3 cm

Urtext

Sopran solo, Violino 1, Violine 2, Basso continuo

(Die Ausgabe enthält eine zusätzliche, unbezeichnete Continuostimme)

 

Johann Justus Kahle wurde am 12. April 1668 in der Kirche St. Stephani zu Helmstedt getauft, in der selben Kirche, in der er später als Organist wirkte. Von seinem kompositorischen Schaffen sind nur vier Kirchenkantaten handschriftlich überliefert. 

 

Die Kantate Wie der Hirsch schreiet auf Verse aus Psalm 42 schildert die Sehnsucht des Menschen nach Gottes Zuwendung. Eindrucksvoll eröffnet eine lange »Sonata adagio« das Werk. Wortmalerisch setzt die Stimme mit den Psalmversen ein, die das schmachtende Dürsten ausdrückt. Die zweistrophige Arie „Ich ruf, ich schrei“ bildet eine reich kolorierte Mitte des Werks, die von den sprachlich eindrucksvolleren Psalmversen umschlossen wird.

 

Der Herausgeber

 

Dr. Erik Dremel studierte Musikwissenschaft, Evangelische Theologie, Philosophie und Germanistik in Hamburg und Birmingham (UK). Es folgten ein Promotionsstudium an der Universität Hamburg sowie ein DAAD-Stipendium für Großbritannien.

 

  • Research Fellow an der University of Birmingham
  • Forschungsaufenthalte in London (British Library) und Birminghamm(Barber Institute of Fine Arts)
  • 2001-2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Liturgik und Kirchenmusik an der Theologischen Fakultät der MLU
  • Promotion 2004 (Pastorale Träume. Böhlau: Köln, Weimar, Wien 2005)
  • 2004-2006 Wissenschaftlicher Geschäftsführer am Interdisziplinären Zentrum für Pietismusforschung der MLU
  • Lehrauftrag für Liturgiewissenschaft am Seminar für Praktische Theologie der MLU
  • seit 2006 Studienleiter am Evangelischen Studienhaus der KPS 
  • Forschungsprojekt zur Textgrundlage Lutherischer Kirchenkantaten im 17. Jahrhundert (dazu Tagungen: Halle 2006, Zürich 2007, Hamburg 2009 gemeinsam mit Dr. Ute Poetzsch, Telemann-Zentrum Magdeburg und Gunilla Eschenbach, Literaturwissenschaftliches Institut Hamburg)
  • kooperative wissenschaftlich-musikalische Projekte zur Kirchenmusik des 17. Jahrhunderts mit den Händel-Festspielen Halle, dem Spezialensemble collegio halense Halle (www.collegio-halense.de), der Lautten Compagney Berlin, dem CD-Label Raumklang Leipzig und dem Carus-Verlag Stuttgart
  • Kantor an der Peterskirche zu Leipzig
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Editionsprojekt der Schriften des Institutum Judaicum der Franckeschen Stiftungen
  • Dozent für Hymnologie und Gregorianik an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle 
21,50 €
Bestellen / Order
  • sofort lieferbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit